18.06.2022 09:49 |

Gründet neues Forum

Stellantis tritt aus Herstellerverband ACEA aus

Der europäisch-amerikanische Automobilkonzern Stellantis tritt zum Ende des Jahres aus der Vereinigung der europäischen Automobilhersteller ACEA aus. CEO Carlos Tavares will die Gestaltung der zukünftigen Mobilität nicht anderen überlassen und gründet gleich eine neue Institution: Das „Freedom of Mobility Forum“ soll sich mit Fragen nachhaltiger Mobilität befassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Stellantis begründet die Gründung des Forums und den Austritt aus dem Herstellerverband damit, dass das Unternehmen von der Lobbyarbeit zu einer direkteren Interaktion mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Interessengruppen kommen wolle. „Die vor uns liegenden ökologischen Herausforderungen in Verbindung mit einem sich schnell weiter entwickelnden Geschäftsumfeld erfordern einen effizienten, globalen und integrativen 360-Grad-Ansatz, an dem alle beteiligt sind, die zum Aufbau einer nachhaltigen Mobilität beitragen möchten“, begründete Stellantis-CEO Carlos Tavares die neue Strategie.

Der Konzern wolle ein öffentliches Forum schaffen, in dem Mitwirkende zusammenkommen können, um die Schlüsselfragen rund um die Debatte über dekarbonisierte Mobilität zu erörtern und umsetzbare nächste Schritte aufzuzeigen, die gemeinsam unternommen werden könnten. Tavares formuliert den Anspruch für das neue Forum so: „Es geht dabei um den Zugang zu sauberer, sicherer und erschwinglicher Mobilität für die Bürgerinnen und Bürger auf der ganzen Welt.“ Sein Stellantis-Konzern umfasst die Marken Fiat, Fiat Professional mit Iveco und Ducato sowie Abarth, Citroen, Peugeot, Opel, Vauxhall, Jeep, Chrysler, Dodge, Ram, Mopar, Alfa Romeo, DS, Lancia und Maserati.

Das „Freedom of Mobility Forum“, das ursprünglich für Anfang 2023 geplant war, wird einen Pool von Experten aus unterschiedlichen Bereichen zusammenbringen. Es wird von einem Expertenbeirat geplant und koordiniert, der verschiedene Interessengruppen der Branche vertritt, darunter Mobilitäts- und Technologieanbieter, Politiker und Wissenschaftler. Das Forum soll Debatten veranstalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 06. Juli 2022
Wetter Symbol