So, 24. Juni 2018

Krank durch Keime

25.05.2011 13:34

Wie du dich im eigenen Heim vor Bakterien schützt

Salmonellen, Kolibakterien, Schimmelpilze. Krank machende Keime lauern überall. In Deutschland sind zahlreiche Menschen durch den sogenannten EHEC-Erreger an einer lebensbedrohlichen Darminfektion erkrankt. Ursache: kontaminierte Lebensmittel.

In Restaurants und Kantinen kann man sich leider oft nicht vor einer Infektion schützen, weil man den Betreibern vertrauen muss, dass sie die Hygienestandards einhalten. Im eigenen Haushalt kann man aber doch einiges tun. Die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen sind folgende:

  • Hände vor und nach dem Kontakt mit Speisen gründlich mit Wasser und Seife waschen. Besonders wichtig ist das bei der Verarbeitung von Fleisch und Eiern.
  • Rohes Gemüse und Obst sollten vor dem Verzehr gründlich mit heißem Wasser gewaschen oder sogar geschält werden.
  • Eigene Schneidebretter für Gemüse und Obst (Holz) und für Fleisch (Plastik) verwenden.
  • Schneidebretter nach der Benützung gut abwaschen und trocknen lassen. Durch Feuchtigkeit können sich Keime vermehren. Auch Spalten in Schneidebrettern sind Sammelstellen für Bakterien. Deshalb lieber neue Schneidebretter besorgen.
  • Rohmilch sollte abgekocht werden. Oder lieber gleich zu pasteurisierter Milch greifen.
  • Lappen, Handtücher und Küchentücher im Haushalt möglichst oft auswechseln. Sie sind Keimträger. Gewaschen werden sollten sie bei mindestens 60 °C.
  • Den Putzschwamm einmal wöchentlich im Geschirrspüler mitwaschen oder ein paar Minuten in kochendes Seifenwasser legen.
  • Ablaufdatum von Lebensmitteln beachten.

Die Übertragung von Keimen kann wie im Fall des EHEC-Erregers auch von Mensch zu Mensch erfolgen. Er befindet sich auch Händen und auf Spielzeug. Einfach überall, wo ein Erkrankter hingefasst hat.

Experten raten deshalb dazu, auf eine hohe persönliche Hygiene zu achten und sich regelmäßig die Hände zu waschen. Eltern sollten das Hände waschen mit ihren Kindern trainieren. Wenn jemand im Haushalt erkrankt ist, sollten die Hände mit einem Desinfektionsmittel gereinigt werden. Flächen im Haushalt, die mit Körperflüssigkeiten oder Ausscheidungen einer erkrankten Person in Kontakt gekommen sind, müssen sofort gründlich gereinigt und desinfiziert werden.

Das Tragen von Einmalhandschuhen beim Putzen kann einen zusätzlichen Schutz bieten. Ein Erkrankter sollte nicht kochen und mit Lebensmitteln hantieren.

Stichwort: EHEC
EHEC-Keime sind eine besonders gefährliche Form des Darmbakteriums Escherichia coli. Eine EHEC-Infektion kann symptomlos verlaufen, aber auch Durchfälle auslösen. Diese können blutig sein. Weitere Symptome sind Übelkeit, Erbrechen und zunehmende Bauchschmerzen. Die EHEC-Gifte führen bei schweren Verläufen zu Blutarmut sowie Gefäßschäden und schädigen die Nieren. Mediziner sprechen dann vom hämolytisch-urämischen Syndrom, kurz HUS.

Die Inkubationszeit - der Zeitraum von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit - dauert meist ein bis acht Tage. Der Erreger ist hoch ansteckend: Weniger als 100 EHEC-Keime reichen aus, um bei Menschen zur Infektion zu führen.

Ein natürliches Reservoir der Bakterien ist der Darm von Wiederkäuern, speziell von Rindern. Die Keime können durch direkten Kontakt mit Tieren, aber auch durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln - zum Beispiel Rindfleisch oder Rohmilch - übertragen werden. Rohes, ungewaschenes Gemüse kann ebenfalls die Ursache sein. Solche Lebensmittel können durch den Dung von Nutztieren oder den Kot wild lebender Tiere verunreinigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.