Do, 24. Jänner 2019

Ehrgeiziges Projekt

11.05.2011 11:35

Nächstes Android soll auf Handy, TV und Tablet laufen

Google hat auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz I/O nicht nur einen neuen Cloud-Musikdienst vorgestellt (siehe Infobox), sondern auch die weiteren Pläne für das Betriebssystem Android. Die Entwickler selbst bezeichnen die kommende Version namens "Ice Cream Sandwich" als ihr ehrgeizigstes Projekt, soll es doch nicht nur auf Tablet-PCs, sondern auch Smartphones, Netbooks und sogar dem Fernseher laufen.

Die nächste Android-Version hört wie bei Google üblich auf einen von Süßigkeiten inspirierten Namen. Ziel ist, dass "Ice Cream Sandwich" auf so vielen Plattformen wie möglich läuft. Die bisherige Unterteilung in eine Software für Smartphones und eine für Tablets gehört damit bald der Geschichte an.

Android wird damit auch über eine überarbeitete Benutzeroberfläche verfügen, die wohl vor allem App-Entwicklern das Leben erleichtern soll, schließlich brauchen sie damit lediglich eine Version zu erstellen, die auf allen Geräten gleichermaßen unterstützt wird.

Android als Fernbedienung fürs ganze Haus
Ein weiteres ehrgeiziges Projekt ist "Android @ Home". Smartphones und Tablets sollen mit dieser Software zur Fernbedienung für das ganze Haus werden. Google will Entwicklern hierfür Werkzeuge zur Verfügung stellen, mit denen die Programmierung diverser Technik - vom Ofen bis zu Jalousien - möglich ist. Mit Hilfe des neu vorgestellen Musikdienstes sollen Nutzer per Handy und Tablet zudem Musik im ganzen Haus abspielen können, ohne dafür einen PC oder eine Musikanlage zu benötigen. Die Songs würden direkt aus der Datenwolke im Internet an eine kleine Box übertragen, die mit den Lautsprechern verbunden ist.

Android 3.1 für Tablets präsentiert
Vorgestellt hat Google außerdem das aktualisierte Tablet-Betriebssystem Android 3.1. Widgets lassen sich nun in der Größe anpassen, außerdem ist damit eine Nutzung des Tablets als USB-Host - etwa zum Anschließen einer Digicam - möglich. Auch der Browser wurde laut der Entwickler verbessert und beschleunigt. Android 3.1 soll in Kürze auf Google TV laufen, dort soll außerdem der Android Market zu sehen sein, sodass Applikationen auch auf dem Fernseher laufen können - ein erster Schritt in Richtung "Ice Cream Sandwich".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Fett, schlank, schnell
Der neue Porsche 911: Die Quadratur des Fahrwerks
Video Show Auto
Sein Können im Video
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.