Für das Immunsystem

Küssen, schlafen, lachen

All das stärkt die Abwehrkräfte, was besonders im Winter wichtig ist. Und man muss schon zugeben: Es gibt weniger angenehme „Maßnahmen“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein gutes Immunsystem kann jeder brauchen. Sie essen bereits gesund, nehmen genügend Vitamine und Mineralstoffe zu sich? Bravo, dann haben Sie schon einen großen Schritt gemacht, um Erkältungen vorzubeugen. Es gibt noch mehr Tipps, die wir Ihnen ans Herz legen wollen:

  • KüssenSie Ihren Partner öfter! Denn kaum haben sich die Lippen berührt, werden Milliarden Nervenzellen angeregt. Der Puls steigt, das Blut zirkuliert vermehrt, Stoffwechsel, Kreislauf und Immunsystem kommen richtig in Schwung. Außerdem produziert der Organismus Glückshormone, die Stress lindern. Ein inniger Kuss wirkt noch dazu wie eine „Schluckimpfung“, da Viren und Bakterien ausgetauscht werden.
  • Winterschlafhalten - zugegeben, ist nicht möglich, wenn man kein Murmeltier ist. Aber man sollte zumindest auf ausgiebige Nachtruhe achten. Während wir friedlich vor uns hinschlummern, schüttet der Körper nämlich besonders viele immunaktive Stoffe aus, die unsere Abwehrkräfte stärken. Schlafmangel über einen längeren Zeitraum senkt die Antikörperantwort. Das konnte sogar mittels Studie bewiesen werden: Wer eine Woche lang weniger als fünf Stunden pro Nacht geschlummert hatte, wurde beim Kontakt mit Schnupfenviren mit hoher Wahrscheinlichkeit krank. Jene, die mindestens sieben Stunden im Bett verbrachten, waren besser gerüstet: Mehr als 80 Prozent dieser Gruppe blieben gesund.
  • Lachen baut u. a. das durch Stress produzierte Cortisol (unterdrückt das Immunsystem) ab. Und wenn gerade nichts gute Laune macht? Dann toben Sie doch mit Ihren Kindern herum, kitzeln Sie einander. Oder Sie probieren es mit Singen bzw. mit einer Komödie oder Kabarett im Fernsehen.
  • Wechselduschen wirken positiv auf Immunsystem, Stoffwechsel, Kreislauf, Wärmeregulierung und Herz. Wie das funktioniert? Zu Beginn mit warmem Wasser duschen. Dann mit kühlem fortsetzen: Am rechten Fuß anfangen (die am weitesten entfernteste Stelle vom Herz) und sich außen am Bein bis zur Hüfte „hinaufarbeiten“. Anschließend zur Innenseite des Oberschenkels wechseln und den Duschstrahl wieder zurück zum Fuß lenken. Dasselbe am anderen Bein durchführen. Danach sind die Arme dran: Am rechten Handrücken beginnen, bis zur Schulter „strahlen“. Über die Achsel und am Innenarm entlang zur Handfläche zurückkehren.
  • Lüften: Vor allem in der kalten Jahreszeit verbringen wir viel Zeit in warmen Räumen. Die Dichte an Krankheitserregern nimmt auf diese Weise zu. Trockene Heizungsluft öffnet Keimen zudem Tür und Tor, das Infektionsrisiko steigt. Daher für regelmäßigen Luftaustausch sorgen! Empfohlen wird drei- bis viermal täglich für mindestens fünf Minuten querzulüften.
  • Stress reduzieren! Besonders länger andauernde Anspannung schwächt den Körper, das Stresshormon Cortisol hemmt die Abwehrkräfte. Nur ein ausgeruhter Organismus kann neue Antikörper produzieren. Pausen einlegen und gezielt Entspannungstechniken anwenden.
  • Auf Sport setzen, am besten im Freien! Das verleiht nicht nur jede Menge Energie. Denn dabei kommt es nach kürzester Zeit auch zur Vermehrung natürlicher „Killerzellen“. Regelmäßiges Training hat darüber hinaus auch langfristig einen stabilisierenden Effekt auf das Immunsystem. Tipp: Pro Tag mindestens eine halbe Stunde bewegen.
Monika Kotasek-Rissel
Monika Kotasek-Rissel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol