11.03.2021 11:23 |

Das sagen die Leser

„Raser-Paket“: Sind die neue Strafen berechtigt?

Gestern Vormittag wurde von Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) das sogenannte „Raser-Paket“ vorgestellt. Mit diesem sollen Verkehrsdelikte wie Schnellfahren und illegale Straßenrennen höher gestraft werden. Ob das die Community gutheißt, lesen Sie hier!

Das neue „Raser-Paket“ sieht vor, dass zukünftig bei Schnellfahren die Geldstrafen bis zu 5.000€ betragen können, zusätzlich zu einem temporären Führerscheinentzug und der Kontrolle bei einem Verkehrspsychologen. Außerdem kann bei erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung und Teilnahme an illegalen Straßenrennen sogar das Auto abgenommen werden. Grund dafür sind erhöhte Unfälle, wie beispielsweise vor zwei Wochen in Salzburg, als ein 17-jähriger Mitfahrer bei einem Straßenrennen mit mehr als 100 km/h im Ortsgebiet ums Leben kam.

Leser Nordkette befürwortet dies und beschreibt die Lage im Bezirk Kufstein:

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Nordkette
Sehr gut! Mir reicht es auch hier im Bezirk Kufstein: 30er und 40er Zonen, 60 km/Beschränkungen usw. Hält man sich an die Verordnung wird einem mit minimalem Abstand gefolgt und zum Teil der Vogel gezeigt. Und natürlich überholen ist wichtig. Extrem ist es in der Stadt Wörgl (das ganze Stadtgebiet ist 30er Zone) Endlich hart durchgreifen und den Rasern finanziell den Garaus machen!
8
8

Dass es auch wie in anderen Ländern, zum Beispiel Italien oder „Norwegen, wo die Strafen wirklich hart sind“, gehandhabt werden soll, meint Leser Schnitzelfresser.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Schnitzelfresser
Das wurde Zeit. Italien macht das schon länger. Ganz zu schweigen von Norwegen wo die Strafen wirklich hart sind.
23
16

Berechtigterweise fragt sich Leser Ihoit: „Was machen´s dann mit denen, denen das Auto nicht gehört - die meisten sind ja Leasingfahrzeuge.“

Benutzer Avatar
Ihoit
Superidee! Die Frage ist nur, was machen´s dann mit denen, denen das Auto nicht gehört - die meisten sind ja Leasingfahrzeuge und gehören der Bank. Betrifft 3 von 4 Neuwagenbesitzern.
25
5


Finden Sie die neuen Maßnahmen auch gerechtfertigt oder sollten diese anders aussehen? Was halten Sie zum Beispiel von einer gehaltsabhängigen Strafe wie in der Schweiz? Diskutieren Sie gerne mit uns und der Community unten in den Storypostings. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol