10.11.2020 13:31 |

Gigafactory bei Berlin

Bezahlung für Tesla-Mitarbeiter „ein Kracher“

Noch ist in der Tesla-Gigafactory in Grünheide bei Berlin zwar kein einziges Elektroauto vom Band gelaufen, doch für künftige Mitarbeiter gibt es bereits Grund zur Freude: „Die Bezahlung ist einfach mal ein Kracher“, lobt jetzt der Chef der Arbeitsagentur Frankfurt (Oder), Jochem Freyer, das ortsunübliche Lohnniveau des US-Unternehmens.

„Tesla zahlt deutlich besser, als es ortsüblich ist, und wird sich am Gehaltstarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie orientieren“, sagte Freyer dem „Handelsblatt“. Zwar würde der Elektroautopionier den Tarifvertrag „nicht übernehmen und anwenden, aber ich finde, es ist schon ein großer Schritt, wenn wir uns einem Industrietarifvertrag annähern“.

Lobende Worte findet Freyer auch für die Anstellungspolitik des US-Unternehmens: „Für Tesla ist es kein No-Go, jemanden einzustellen, der schon längere Zeit ohne Job war oder keine abgeschlossene Berufsausbildung hat“, wird der Behördenchef zitiert. Diese Personen erwarte ein Einstiegsgehalt von 2700 Euro - „ein Kracher für diese Ebene“, findet Freyer. Mit einer einschlägigen Berufsausbildung gehe es etwa bei 3500 Euro Bruttomonatsgehalt los.

Dem Bericht nach sollen bereits „etliche Führungskräfte und Spezialisten“ angeheuert haben, die nächsten Bewerbertage „mit Gesprächen und Tests“ gebe es laut Freyer im Dezember. „Am Abend wird gleich entschieden“, erläutert der Behördenchef gegenüber dem „Handelsblatt“. Bis kommenden Sommer, wenn die Produktion startet, sollen etwa 7000 unbefristete Vollzeitstellen geschaffen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol