11.09.2020 16:32 |

Wo sind die Maßnahmen?

Corona-Ampel: Website still und heimlich umgebaut

Als die offizielle Website zur Corona-Ampel vor genau einer Woche an den Start ging, fanden die Bürger dort nebst einer Risikobewertung für ihre Heimatbezirke auch eine detaillierte Erklärung, welche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bei welcher Ampelfarbe gelten sollten. Eine Woche später sind die für Grün, Gelb, Orange oder Rot empfohlenen Maßnahmen verschwunden. 

Die Corona-Ampel, von der sich die Bürger transparente Informationen über das Risiko in den einzelnen Bezirken und den damit einhergehenden Maßnahmen erhofft hatten, hat sich zum Politikum entwickelt: Obwohl weite Teile Österreichs weiterhin grün eingefärbt sind, werden die Maßnahmen im ganzen Land verschärft. Viele Bürger fragen sich, wozu man dann überhaupt auf Bezirksebene informiert und verschiedene Maßnahmen für verschiedene Ampelfarben erdacht hat.

Website still und leise umgestaltet
Inmitten der allgemeinen Verwirrung wurde nun still und leise die offizielle Website zur Corona-Ampel des Gesundheitsministeriums umgestaltet. Enthielt sie vor einer Woche noch detaillierte Informationen, welche Maßnahmen die Regierung bei welcher Farbe als nötig erachtet, wurden die Maßnahmen-Empfehlungen nun von den Farben entkoppelt.

Maskenpflicht bei Grün, Bundesländersache Gelb
Statt zu jeder Farbe Maßnahmen zu empfehlen, gibt es nun einen allgemeinen Maßnahmenbereich, der nur mehr die Farben Grün und Gelb enthält. Bei Grün gilt nun Maskenpflicht in allen Kundenbereichen von Betriebsstätten, in der Gastronomie und in Schulen außerhalb der Klasse. Bei Gelb dürfen die Bundesländer von sich aus Maßnahmen verschärfen. Was bei Orange oder gar Rot gilt, schien am Freitagnachmittag nicht auf der Website auf.

Ampel-Verwirrung noch einmal verschärft
Verunsicherung beseitigen wird die Bundesregierung damit wohl kaum: Schon beim Start der Ampel-Website wirkten die dort dargebotenen Informationen im krone.at-Check etwas verwirrend. Anstatt die für den Einzelnen relevanten Maßnahmen bei den einzelnen Ampelfarben kompakt zusammenzufassen, hat man sie dort nun zur Gänze entfernt und eigentlich bei Gelb angedachte Maßnahmen kurzerhand für die Farbe Grün eingeführt.

Ministerium klärt auf
Das Gesundheitsministerium klärte mittlerweile gegenüber krone.at auf: „Aufgrund der aktuell bundesweiten Maßnahmen, werden derzeit die Leitlinien adaptiert. Nächste Woche sind die Maßnahmen wieder online.“ 

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Mai 2021
Wetter Symbol