06.08.2020 12:45 |

Waffen sichergestellt

FBI-Razzia in Haus von YouTube-Star Jake Paul

Beamte der US-Bundespolizei FBI haben das Haus des YouTube-Stars Jake Paul in Kalifornien durchsucht. Von US-Medien verbreitete Aufnahmen zeigen, wie Polizisten große Schusswaffen aus der Villa in Calabasas nahe Los Angeles tragen. In Pauls Haus sei am Mittwoch ein Durchsuchungsbefehl vollstreckt worden, während der YouTuber verreist gewesen sei, erklärte sein Anwalt.

Dem 22-Jährigen, der sich bereits als Schauspieler, Rapper und Boxer versucht hat, folgen auf YouTube mehr als 20 Millionen Menschen. Im Mai waren Ermittlungen gegen ihn angelaufen, nachdem er in einem bei Anti-Rassismus-Protesten geplünderten Einkaufszentrum in Arizona gesehen worden war.

Pauls Anwalt betonte, sein Mandant sei bereit, mit den Ermittlern zusammenzuarbeiten. Erst im vergangenen Monat hatte der YouTuber sich eine öffentliche Rüge des Bürgermeisters von Calabasas eingehandelt, weil er seine Promi-Nachbarn mit lärmenden Partys genervt hatte.

Pauls YouTube-Kanal wirbt mit „lustigen Videos, Schauspiel, Actionsport und verrückten Abenteuern“. Sein großer Bruder Logan Paul ist ebenfalls ein bekannter YouTuber und hat sogar noch zwei Millionen Abonnenten mehr.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol