21.01.2020 12:23 |

Konkurrenz für Netflix

Disney+ startet am 24. März in Österreich

Jetzt ist es offiziell: Disney+ wird am 24. März in acht europäischen Ländern starten, darunter auch Österreich. Auch die Preisgestaltung wurde mit 6,99 Euro im Monat bzw. 69,99 Euro im Jahr bestätigt.

Der Streaming-Service des US-Unterhaltungsriesen wird am 24. März in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich, der Schweiz und Irland starten. Weitere westeuropäische Länder inklusive Belgien, Skandinavien und Portugal sollen im Sommer folgen.

Geboten werden laut Disney Inhalte der „ikonischen Entertainment-Marken des Unternehmens“, darunter Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic. Darüber hinaus soll es exklusive, ausschließlich für den Service produzierte „Disney+ Originals“ geben in Form von Spielfilmen, Dokumentationen, Serien sowie Kurzfilmen.

Inhalte zum Start
Zum Start bietet der Streaming-Service die von der Kritik gefeierte „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“; „High School Musical: The Musical: The Series,“ eine moderne Adaption des Hit-Franchises; sowie „The World According to Jeff Goldblum“, eine Dokumentationsserie, die die oft erstaunliche Alltagswelt unter die Lupe nimmt. Darüber hinaus wird es eine Neuverfilmung des 1955 erschienenen Disney-Animationsklassikers „Susi und Strolch“ geben.

Weitere Disney+ Originals, die neben vielen anderen Serien zum Start verfügbar sind: „Zugabe!“ - von der ausführenden Produzentin Kristen Bell, „Tagebuch einer zukünftigen Präsidentin“ - kreiert und produziert von Ilana Peña („Crazy Ex-Girlfriend“) sowie produziert von Gina Rodriguez („Jane the Virgin“), „Die Imagineering Story“ - eine 6-teilige Dokumentation, die eine Gruppe von außergewöhnlichen Kreativen begleitet, die die Magie der Disney Parks zum Leben erwecken.

Zeitlich unbegrenzte Downloads
Abonnenten soll es zum Start möglich sein, Disney+ auf nahezu allen bekannten Mobilgeräten und internetfähigen TV-Geräten zu erleben, inklusive Spielkonsolen und Smart-TVs. Disney verspricht „höchste Qualität“ und ein „werbefreies Sehvergnügen auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig“, „zeitlich unbegrenzte Downloads der Inhalte auf bis zu zehn Endgeräten, personalisierte Empfehlungen und die Möglichkeit, bis zu sieben personalisierte Profile anzulegen“. Darüber hinaus sollen Eltern die Möglichkeit haben, eigene Kinder-Profile zu erstellen, „die einfach zu bedienen sind und kindgerechte Inhalte bieten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.