07.11.2019 10:36 |

64 Jahre nach Tod

James Dean wird für Film digital „wiederbelebt“

James Dean wird 64 Jahre nach seinem Unfalltod in einem neuen Film wiederbelebt: Der jung verstorbene Hollywood-Star soll in einem Action-Drama zum Vietnamkrieg in einer zweiten Hauptrolle auftreten.

„Wir haben überall nach dem perfekten Schauspieler für die Rolle von Rogan gesucht, der sehr komplexe Charakterzüge hat“, sagte Ko-Regisseur Anton Ernst dem Fachmagazin „Hollywood Reporter“ am Mittwoch. „Nach Monaten der Recherche haben wir uns für James Dean entschieden.“

Familie gab Zustimmung
Die Produzenten des Films „Finding Jack“ erhielten die Zustimmung von Deans Familie. Der Film-Star, der 1955 mit 24 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam, soll mithilfe von Computertechnik in den Film integriert werden. Dafür nutzt das Unternehmen Magic City Films alte Dreh-Sequenzen und Fotos. In dem Film nach einem 2008 erschienenen Roman von Gareth Crocker geht es um Militärhunde, die im Vietnamkrieg eingesetzt wurden.

„Wir fühlen uns sehr geehrt, dass seine Familie uns unterstützt“, sagte Ernst. Bei der Produktion des Films werde darauf geachtet, dass Deans Erbe „absolut intakt“ gehalten werde. Die Szenen mit Dean werden mittels CGI-Technik (Computer Generated Imagery) erstellt, die Stimme für die Rolle von Rogan wird von einem aktuellen Schauspieler eingespielt.

„Captain America“ kritisiert „furchtbares“ Projekt
Für die Neuigkeit aus der Film-Branche gab es nicht nur Beifall. Schauspieler Chris Evans („Captain America“) sprach von einem „furchtbaren“ Projekt, es beruhe auf einem „vollständigen Mangel an Verständnis“.

Die Dreharbeiten sollen schon bald beginnen, im November des nächsten Jahres soll der Film anlaufen. Die Produzenten gehen davon aus, dass die neue Technik in der Folge verwendet wird, um andere verstorbene Stars erneut auf die Kino-Leinwand zu holen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen