18.07.2019 12:19 |

Angekündigt

Huawei bringt Mate 20 X 5G nach Österreich

Mit dem Mate 20 X 5G hat Huawei am Mittwochabend in Wien sein erstes 5G-fähiges Smartphone für den österreichischen Markt vorgestellt. Ausgestattet mit dem hauseigenen 5G-Modem Balong 5000, sollen Nutzer mithilfe des Geräts einen kompletten Film mit zwei Gigabyte in nur 20 Sekunden herunterladen können - den entsprechenden Tarif und vor allem das nötige 5G-Netz vorausgesetzt.

Das Mate 20 X 5G kommt mit einem 7,2 Zoll großen OLED-Display daher, das mit 2244 x 1080 Pixeln auflöst. Unter der Haube verbaut Huawei wie gehabt seinen leistungsstarken Kirin-980-Prozessor, dessen acht Kerne mit bis zu 2,6 Gigahertz takten. Unterstützung bekommen sie von acht Gigabyte RAM. Der interne Speicher beträgt 256 Gigabyte und lässt sich mittels Nano-Speicherkarte um weitere 256 Gigabyte erweitern.

In puncto Kamera wartet das Mate 20 X G5 mit einer Dreifach-Kamera (40, 20 und 8 Megapixel) auf der Rückseite und einer 24-Megapixel-Frontkamera auf. Die Akkukapazität gibt der Hersteller mit 4200 Milliamperestunden an. Als Betriebssystem kommt Android 9.0 zum Einsatz, dem Huawei seine EMUI-Benutzeroberfläche überstülpt.

Erhältlich sein soll das Mate 20 X 5G „demnächst“ in der Farbe „Emerald Green“ (Türkis) zum Preis von 999 Euro. Für den separat erhältlichen Eingabestift M-Pen werden rund 50 Euro fällig.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter