Mo, 10. Dezember 2018

Stundenlange Ausfälle

09.05.2018 16:08

„WoW“-Server attackiert: Rumäne muss ins Gefängnis

Ein 38-jähriger Hacker aus Rumänien, der vor Jahren Server des Online-Rollenspiels „World of Warcraft“ mit einer DDoS-Überlastungsattacke zeitweise lahmgelegt hat, ist von einem US-Gericht zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Zuvor hatte er „WoW“-Hersteller Blizzard bereits 30.000 Dollar Schadensersatz gezahlt.

Der Mann hatte zwischen Februar und September 2010 Cyberangriffe auf „WoW“-Server verübt, berichtet „WinFuture“. Es kam teilweise zu stundenlangen Ausfällen wegen der Server. Wie sich herausstellte, ging es dem Rumänen bei seinen Angriffen nicht darum, Blizzard zu schädigen, sondern einzig und allein darum, dass sich einige seiner Konkurrenten nicht einloggen konnten.

Es dauerte Jahre, bis es der US-Justiz gelang, eine Auslieferung des Rumänen an die USA zu erwirken. Jetzt wurde ihm in Los Angeles der Prozess gemacht.

Hacker wollte sich Raidplatz sichern
Dort klärte der Rumäne das Gericht über die Hintergründe seiner Taten auf. Demnach habe er die Server attackiert, um zu verhindern, dass sich andere Spieler einloggen konnten, mit denen er in einem Konkurrenzkampf um einen Platz in einer Raidgruppe stand.

Der Hacker gab sich reumütig, bekannte sich der Sabotage eines Computersystems schuldig und zahlte freiwillig 30.000 Dollar Schadensersatz. Das Gericht verurteilte ihn zu einem Jahr Gefängnis. Eine zweite Anklage, wonach der Mann auch Server der kalifornischen Firma Ingram Micro attackiert haben soll, wurde fallengelassen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.