So, 19. August 2018

Mit KI-Doppelkamera

20.04.2018 12:30

Honor 10: Huawei macht sich selber Konkurrenz

Gerade erst hat Huawei sein neues Top-Smartphone P20 (Pro) auf den österreichischen Markt gebracht, da stellt die Billigtochter Honor in China schon die nächste Verlockung mit KI-Kamera vor. Das neue Honor 10 ist bei der Hardware über weite Strecken ident zum P20, bietet einen Kopfhöreranschluss und dürfte deutlich günstiger als das P20 mit Leica-Branding werden.

In China wechselt das Honor 10 in der 64-Gigabyte-Version für umgerechnet 335, in der 128-Gigabyte-Version für 387 Euro den Besitzer. Das heißt zwar nicht, dass das Gerät auch bei uns zu diesem Preis verkauft werden wird, es dürfte aber trotz vergleichbarer Ausstattung deutlich günstiger als das Huawei-Pendant P20 werden. In China wird das Honor 10 ab sofort verkauft, einen Termin für den Europastart hat man noch nicht verraten.

Psychedelischer Effektlack verfügbar
Bei Hardware und Design bleibt man recht nah beim Huawei P20: Über dem Display ist eine iPhone-X-artige Einkerbung, das Gehäuse aus Metall und Glas gibt es in einer Flip-Flop-Effektlack-Variante mit psychedelischen, von pink ins blaue wechselnden Farben. Das 19:9-Display mit 5,84 Zoll Diagonale bietet eine leicht gestreckte Full-HD-Auflösung. Unterhalb des Displays gibt es laut „Notebookcheck“ einen Fingerscanner.

Gleicher Prozessor wie im P20 Pro
Der Prozessor des Honor 10 wird von Huawei auch im teureren P20 Pro verbaut: der Achtkerner Kirin 970 mit KI-Koprozessor. Ihm stehen sechs Gigabyte RAM zur Seite, der KI-Prozessor soll ebenso wie bei der Huawei-Oberklasse beim Fotografieren assistieren, Motive erkennen und Verwackler entfernen. Fotos nimmt eine Doppelkamera mit 16-Megapixel-Farbsensor (F/1.8) und 24-Megapixel-Schwarzweißsensor auf. Die Frontkamera mit 24 Megapixeln (F/2.0) gleicht jener in der P20-Serie.

Kopfhöreranschluss da, microSD-Slot nicht
Im Gegensatz zu den neuen Huawei-Topgeräten bietet das Honor 10 noch einen Kopfhöreranschluss. Gefunkt wird via LTE (Dual-SIM!) und Gigabit-WLAN, geladen wird über USB-C. Der Akku ist 3400 Milliamperestunden groß. Der je nach Modell 64 oder 128 Gigabyte große Speicher ist leider wie auch bei der P20-Serie nicht erweiterbar.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.