Sa, 18. August 2018

Schlechte Luft

05.04.2018 06:00

Klimaanlage als Keimfalle für die Augen

600.000 Bakterien, 350.000 Pilze und zigtausende Hefen, das entdeckten Experten bei einer mikrobiologischen Untersuchung des ARBÖ im Klimaanlagenfilter eines Autos. Dieser wurde seit fünf Jahren nicht mehr überprüft. Im Frühling sollte daher das Fahrzeug nicht nur außen, sondern auch innen geputzt werden!

„Feinstaubpartikel, Keime und Schimmelsporen kommen mit der Belüftung direkt in das Wageninnere und verteilen sich dort. Die Augen reagieren auf das Bombardement mit Reizungen und Rötungen“, erklärt Markus Gschweidl, Bundesinnungsmeister der Augenoptiker und Optometristen.

Wer täglich über längere Zeit mit dem Auto unterwegs ist, setzt die Sehwerkzeuge einer Dauerbelastung aus und es kann zu einer Bindehautentzündung kommen.

Betätigt man die Klimaanlage und es entsteht ein muffiger Geruch, deutet das auf Verschmutzung hin. Dann diese gründlich desinfizieren lassen. Besonders schlimm trifft es derzeit Allergiker, die im vermeintlich geschützten Innenraum noch eine Extraportion Pollen abbekommen. Deshalb Pollenfilter ein- bis zweimal jährlich austauschen!

Karin Rohrer-Schausberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.