Mi, 18. Juli 2018

Mythos

28.03.2018 10:43

Ostereier erhöhen Cholesterin nicht

Unter Kritik geriet das Ei durch sein Image, die Blutfette krankhaft zu steigern. Ernährungswissenschafter widerlegen den Mythos aber. Und: Dieses Lebensmittel liefert wertvolle Eiweißstoffe und Vitamine. Dem Genuss steht also nichts mehr im Wege

„Man weiß heute, dass das mit dem Essen aufgenommene Cholesterin die Blutfettwerte nicht sonderlich beeinflusst. Im Rahmen einer ausgewogenen Kost bleibt der Spiegel beim Konsum von Eiern bei den meisten Menschen ziemlich konstant“, betont Ernährungswissenschafterin Mag. Marlies Gruber vom „forum.ernährung heute“.  Viel negativer wirkt sich Bewegungsmangel auf das Herz-Kreislauferkrankungs-Risiko aus. Zu Ostern können Sie deshalb ruhig zugreifen!

Auch, weil ein Ei übrigens etwa 15 Prozent des Tageseiweißbedarfs in für den Körper leicht verwertbarer Form deckt. Zusätzlich liefert es Kalzium, Magnesium, Eisen und Selen. Dazu kommen Vitamin A, B2, B12, D, E und Folsäure.

„Abschrecken ist ebenfalls ein Mythos. Ob sich ein Ei leicht schälen lässt, hängt vom Alter des Eis ab“, betont Mag.  Gruber. Je älter das Ei, desto mehr CO2 entweicht durch die feinen Poren der Schale. Dadurch steigt der pH-Wert (Säuregrad) des Eis, es wird also basischer. Die Bindungskräfte der Proteine nehmen dadurch ab und damit auch jene zwischen Schalenhaut und festem Eiweiß. Das Ei lässt sich daher mit dem Alter leichter schälen.

Frischeprobe bei rohen Eiern
Wie erkennt man, ob ein rohes Ei frisch ist? Wenn es im kalten Wasser flach am Boden liegen bleibt. Hält es sich fast senkrecht in der Schwebe, ist es 14-21 Tage alt. Zeigt es mit der stumpfen Spitze deutlich aus dem Wasser, rund zwei Monate. Wurde das Ei gleichmäßig kühl gelagert, kann es auch dann noch genießbar sein. Es sollte aber auf jeden Fall  gut durchgegart, und nicht mehr für rohe Eierspeisen verwendet werden.

Karin Rohrer-Schausberger

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.