So, 19. August 2018

„Forged Battalion“

17.01.2018 06:55

„C&C“-Veteranen verblüffen mit Baukasten-Strategie

Das Spielestudio Petroglyph, wo unter anderem Veteranen des „Command and Conquer“-Erfinders Westwood Studios tätig sind, arbeitet an einem unkonventionellen neuen Strategiespiel. In „Forged Battalion“ erwarten den Spieler Echtzeitschlachten wie in „C&C“, allerdings bekriegen sich hier keine vorgefertigten Fraktionen. Stattdessen darf der Spieler in einem Einheitenbaukasten selbst die Grundpfeiler seiner Armee konstruieren.

„Command and Conquer“-Kenner werden sich möglicherweise noch an die inoffiziellen Einheiten-Editoren von Mod-Entwicklern erinnern, die es bei der Kult-Strategiespielreihe etwa für den dritten Teil „Tiberian Sun“ gab. Damit konnte man Einheiten ins Spiel einbauen, die es offiziell eigentlich gar nicht gab – und dem Spiel damit eine interessante neue Facette verleihen.

Petroglyph – das Studio in Las Vegas beherbergt einige Veteranen des „C&C“-Erfinders Westwood Studios – hat aus der Modder-Idee nun ein ganzes Spiel gemacht. In „Forged Battalion“ darf der Spieler selbst Fraktionen inklusive charakteristischem Kriegsgerät designen und ganz an seine Wünsche anpassen. Am Dienstag startete das Spiel in die Early-Access-Phase auf Steam, es kann also – freilich noch als Beta – bereits gespielt werden und wird laufend weiterentwickelt. Eine finale Version soll Mitte 2018 bereitstehen.

Kommandant und Ingenieur in einer Person
Die Versprechen von Petroglyph sind vollmundig: „Du bist nicht nur Kommandant sondern auch Ingenieur – und kontrollierst somit Einheiten, Produktionsanlagen, Superwaffen und Wirtschaft deiner Fraktion. Verwalte, gestalte und entwickle die Blaupausen deiner Fraktion, um sich immer weiter entwickelnde Produktionsanlagen und Einheiten zu schaffen.  Zwischen den Missionen schaltet ein Technologiebaum Komponenten frei, mit denen du Kampfeinheiten entwerfen kannst. Je mehr Technologien freigeschaltet sind, umso mächtiger werden deine Entwürfe.“

Angesichts der vielfältigen Möglichkeiten, die sich aus diesem Baukastensystem ergeben, dürfte es für die Entwickler nicht einfach werden, „Forged Battalion“ sauber auszubalancieren. Vor allem für Mehrspieler-Schlachten ist eine gute Balance essenziell. Doch die Zeichen stehen gut: Petroglyph hat nicht nur Genre-Veteranen unter seinen Entwicklern, sondern durch Games wie „Star Wars: Empire at War“, „8-Bit Armies“ oder „Grey Goo“ auch reichlich Erfahrung mit Echtzeitstrategiespielen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.