26.11.2003 12:11 |

Drahtlos ins Internet

Wien bei Hotspots weltweit auf Platz 3

Gemütlich im Kaffeehaus sitzen und mit dem Notebook im Internet surfen: Das drahtlose Netzwerk Wireless-LAN macht's möglich. Orte, an denen dieses Service funktioniert, nennt man Hotspots. Und hier ist Östereich ganz vorn mit dabei: Die Bundeshauptstadt liegt laut neuestem Ranking sogar weltweit auf Platz 3 - noch vor Metropolen wie Melbourne, Paris und London! (Foto: metronet)
Dickes Lob für Österreich und insbesonderefür Wien: Der Chiphersteller Intel hat in seiner jüngstenStudie die Zahl der Hotspots für drahtloses Surfen erhoben.Weltweit sind es über 20.000. Besonders gut schneidet dabeiunsere Bundeshauptstadt ab: Wien liegt im Ranking gleich hinterNew York und und Taipeh auf Rang 3. Österreich findet sichim Ländervergleich immerhin auf dem stolzen achten Platz.
 
Hotspots gibt es vor allem in Kaffeehäusernund Restaurants, aber auch an vielen öffentlichen Plätzen,in Parks und an Bahnhöfen. Welche Punkte mit dem neuen Internet-Serviceausgestattet sind, zeigt der Hotspot-Kompass ganz genau (sieheLinkbox).
 
Lust auf das kabellose Surfvergnügen bekommen?Krone.at zeigt in der Linkbox auch, wie man beim neuen Trend mitdabei ist. Übrigens: Sogar in den eigenen vier Wändenkann man drahtlos ins Internet einsteigen.
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol