Mi, 18. Oktober 2017

Windows 10 an Bord

22.02.2016 09:49

HP Elite x3 soll PC und Notebook obsolet machen

"Die Leistung eines PCs in der Handfläche" verspricht HP mit seinem zum Auftakt des Mobile World Congress in Barcelona am Sonntagabend vorgestellten Windows-10-Smartphone "Elite x3". Dank modernster Technik und Ausstattung soll es PC und Notebook obsolet machen. Einen Haken gibt es allerdings.

Das wasserdichte und staubresistente Elite x3 verfügt über ein knapp sechs Zoll großes AMOLED-Display mit 2560 x 1440 Pixeln Auflösung und wird von Qualcomms neuem Snapdragon-820-Prozessor angetrieben, dessen vier Kerne mit maximal 2,15 Gigahertz takten und von vier Gigabyte schnellem DDR4-RAM unterstützt werden. Für die nötige Grafik-Power sorgt dagegen die neue Adreno-530-GPU.

Der interne Speicher des 7,9 Millimeter dicken und 190 Gramm schweren Smartphones beträgt 64 Gigabyte und lässt sich per microSD-Karten zusätzlich erweitern. Zur weiteren Ausstattung zählen eine 16-Megapixel-Kamera mit 4K-Video-Unterstützung auf der Rück- sowie eine 8-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite, ein Iris- sowie ein Fingerabdruck-Scanner, zwei SIM-Kartenslots und Lautsprecher des dänischen Audiospezialisten Bang & Olufsen. Dual-Band-WLAN, LTE, NFC, Bluetooth 4.2, ein USB-Type-C-Anschluss sowie ein großer und drahtlos aufladbarer 4150-mAh-Akku vervollständigen das Angebot.

Erhältlich sein soll das Elite x3 "Ende des Sommers", allerdings nur - und das ist der Haken - für Firmenkunden. Ein Vertrieb über den regulären Handel sei derzeit nicht vorgesehen, hieß es seitens HP. Einen konkreten Preis für das ultimative Windows-Phone nannte der US-Hersteller noch nicht, die Anschaffung solle für Firmen aber "günstiger als die bislang verwendete Kombination aus Smartphone, Laptop und Desktop-PC sein".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).