06.11.2007 10:15 |

"GodTube"

Die christliche Antwort auf YouTube

Gott ist überall, sogar im Internet. Mit der amerikanischen Website "GodTube" haben nun fromme Menschen sogar ihr christliches Video-Sharing-Portal, auf dem sie - ganz nach dem großen Vorbild "YouTube" - eigene Videoclips über Gott und die Welt hochladen können.

Was hierzulande auf den einen oder anderen befremdlich wirken mag, ist in den USA bereits ein großer Erfolg. "GodTube" (siehe Infobox) ist eine der am schnellsten wachsenden Websites der USA. Bereits zum Launch des Portals im August dieses Jahres griffen 1,7 Millionen User auf die Inhalte der Seite zu. Ursprünglich als eine Ressourceseite für Kirchen gedacht, finden sich aktuell über 25.000 Videos auf der Glaubensplattform, wobei täglich zwischen 300 und 500 neue hinzukommen.

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, steckt hinter dem Portal doch ein sorgfältig geplantes Businessmodell. So findet sich neben religiöser auch viel weltliche Werbung, zudem müssen Abonnementgebühren bezahlt werden. Auch das Sammeln anonymer demografischer Daten gehört zum Konzept, soll es doch Marketing- und Medienproduzenten erlauben, ein klareres Bild von den Nutzern der Seite zu bekommen. Vertrauliche Daten würden laut Angaben der Seitenbetreiber jedoch nicht weitergegeben.

"Wir wenden Web-Technologie so auf das Evangelium an, dass es ansprechend auf junge Menschen wirkt", erläutert Chris Wyatt, CEO und Begründer von "GodTube". Ein einfaches, jugendfreundliches Interface und die Miteinbeziehung einer interaktiven Videotechnologie seien Mittel zum Zweck, um vernetzte Religion auf einem neuen Level zu präsentieren. "Eine junge Generation von Christen passt sich den neuen Technologien schnell an", analysiert Wyatt den Ausgangspunkt seiner Idee. Durch die immer flächendeckendere Erschließung mit Breitband-Internet sei das Geschäft mit der Online-Religion darüber hinaus ein äußerst lukratives.

Wyatt, ein Mitglied der First Baptist Church of Dallas, beschreibt seine Seite als eine Art neutrale Schweiz, die offen ist für alle theologischen Standpunkte. Alle auf "GodTube" zu findenden Videobeiträge werden nach dem Upload geprüft. Mitglieder anderer Glaubensrichtungen seien herzlich dazu eingeladen, sich an der Webseite zu beteiligen, ein Bekehren zu einem anderen Glauben sei jedoch nicht erwünscht. (pte

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol