05.07.2007 12:31 |

Pech für Österreich

iPhone kommt heuer nicht nach Österreich

Wer hierzulande schon voller Vorfreude auf das iPhone ist, muss sich in Geduld üben: Apple wird sein iPhone einem Pressebericht zufolge im Herbst zunächst nur in Deutschland, Frankreich und Großbritannien auf den Markt bringen. Der Rest Europas folge 2008. Dann sei auch die Markteinführung in Asien geplant, berichtet die "Financial Times" unter Berufung auf gut informierte Quellen.

Bei den deutschen Nachbarn soll das Mobiltelefon ab dem 1. November für rund 450 Euro in den Läden stehen. Vertrieben wird das Handy dort über T-Mobile. Ob der auch in Österreich vertretene Anbieter auch hier zum Zug kommt, ist noch ungewiss. Auch bei der Konkurrenz von One und Mobilkom gebe es derzeit noch keine Abmachung mit Apple.

Vorerst kein Interesse am iPhone hat man hingegen beim heimischen Anbieter "3" (Hutchinson). Der Grund: Das iPhone ist im Gegensatz zu allen anderen Geräten im Portfolio nicht UMTS-fähig. Das Mobiltelefon aus dem Hause Apple werde erst dann interessant, wenn es auch HSDPA unterstütze. 

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol