22.12.2017 07:44 |

Spartanburger

BMW X7: Erster Vorgeschmack auf großen US-Münchner

Die Amis stehen auf alles, was aus München kommt. Oktoberfest, Bier, Lederhosen - und BMW. Inzwischen wird in den USA sogar vieles gebaut, was eigentlich aus München kommt. Nächster Streich: Der BMW X7 ist im Werk Spartanburg abgelaufen. Derzeit noch als Vorserienproduktion, aber er läuft neben regulären X5 und X6 vom Band, um später in die Welt exportiert zu werden.

Vom Marktstart sind wir damit noch ziemlich genau ein Jahr entfernt, weswegen es auch noch keine Fotos des ungetarnten X7 gibt. Wir müssen uns begnügen mit Camouflage- und ein paar Detailfotos, oder auch mit der Studie, die BMW auf der IAA im Herbst gezeigt hat. Bis Jahresende wird der dicke Münchner noch durch die Wüste im Death Valley sowie durch Eis und Schnee gejagt, zu Erprobungszwecken.

Um Einzelheiten machen sie aber noch ein Geheimnis. Über fünf Meter Länge, ein riesiger Kühlergrill und LED-Scheinwerfer, klar, das steht fest. Allrad sowieso. Drei Sitzreihen, optional ein riesiges Glasdach. Motoren aus dem Siebener. Aber welche? Kommt der Zwölfzylinder? Der Verbrauch wäre wohl ziemlich jenseitig. Wie stark wird der Plug-in-Hybrid? Und wie hoch die elektrische Reichweite?

Der 7er beginnt derzeit bei 265 PS und knapp 100.000 Euro - fünfstellig wird es den BMW X7 in Österreich sicher nicht geben. Und mit spartanisch hat Spartanburg auch nichts zu tun.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen