Di, 16. Oktober 2018

Unser Traum-Porsche:

17.11.2017 10:53

GT2 RS - das Schnellste, was auf der Straße fährt

Porsche hat das schnellste Auto entwickelt, das für die Straße zugelassen ist. Der neue 911 GT2 RS bricht nicht nur mit seiner Geschwindigkeit Rekorde - er ist mit 700 PS auch der stärkste Elfer aller Zeiten. In nur 2,8 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 340 km/h. Am Nürburgring hält er den Rundenrekord.

Mit seiner neuen Rennmaschine stellte Porsche einen neuen Rundenrekord für straßenzugelassene Sportwagen auf dem Nürburgring auf. Der 911 GT2 RS benötigte für die 20,6 Kilometer lange Strecke 6:47,3 Minuten.

Damit unterbot das Team um die Fahrer Lars Kern und Nick Tandy den 2016 aufgestellten Rekord des Lamborghini Huracan Performante um fast fünf Sekunden. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 184,11 km/h.

Premiere hatte die noch einmal nachgeschärfte Variante des rennstreckenoptimierten GT2 im Sommer beim Goodwood Festival of Speed. Der Preis für den bis zu 340 km/h schnellen Zweisitzer beträgt 285.220 Euro. Jedenfalls in Deutschland. In Österreich legt man für Steuerdifferenz und NoVA noch 85.000 Euro drauf.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.