Sa, 18. August 2018

Branche optimistisch

24.01.2017 10:55

Chipindustrie: "Das Schlimmste ist überstanden"

Die Halbleiterbranche wird nach Ansicht von Marktforschern in diesem Jahr erstmals seit langem wieder kräftig zulegen. Wie das US-Beratungsunternehmen Gartner am Montag voraussagte, dürften die weltweiten Umsätze 2017 auf gut 364 Milliarden Dollar (342,36 Milliarden Euro) anwachsen - das wären 7,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor und deutlich mehr als die 1,5 Prozent Plus, die der Halbleitermarkt 2016 verbuchte.

2015 war das Geschäft mit Mikrochips geschrumpft. Die Gartner-Experten sprachen von einer Kehrtwende für die Branche. "Das Schlimmste ist nun überstanden", sagte Analyst Ganesh Ramamoorthy.

Weil Lagerbestände aufgefüllt würden, und die durchschnittlichen Preise, insbesondere für Arbeitsspeicher und anwendungsspezifische Standardprodukte, höher seien, falle der Ausblick positiv aus. "Der Umschwung, der Ende des zweiten Quartals 2016 begann, wird weiter an Fahrt gewinnen, und wir erwarten, dass die verbesserten Voraussetzungen 2017 weiter anhalten werden", sagte Ramamoorthy.

Schnell dürfte laut Gartner vor allem das - vergleichsweise kleinere - Geschäft mit Chips für Anwendungen in Industrie oder Auto zulegen, während es in traditionellen Halbleitermärkten wie Smartphones oder PCs langsamer gehe. Auf der Suche nach künftigen Wachstumsmärkten sollten die Halbleiterhersteller ein besonderes Augenmerk auf das sogenannte Internet der Dinge legen, rieten die Experten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.