Fr, 17. August 2018

Beim Fahren

19.12.2016 09:06

Fahrer von Verkehrsministerin mit Handy erwischt

Ein Foto aus einem neu eröffneten Autobahntunnel in Maastricht hat die niederländische Verkehrsministerin Melanie Schultz in Erklärungsnot gebracht. Es zeigt die 46-Jährige mit einem nach oben gestreckten Daumen in einem Bus sitzend - während der Busfahrer kaum noch Kontakt zum Lenkrad hat, weil er beidhändig mit seinem Smartphone den historischen Moment festhält.

"Natürlich ist es nicht gut, wenn der Chauffeur während der Fahrt auf sein Telefon schaut", sagte die Ministerin zu Medienberichten. Sie hatte erst Anfang der vergangenen Woche ein Gesetz vorgeschlagen, das Radfahrern das Hantieren mit Smartphones während des Radelns verbieten soll.

Schultz sagte, sie habe den Busfahrer auch darauf angesprochen. Das Busunternehmen nannte das Verhalten des Fahrers "inakzeptabel", wies aber darauf hin, dass der Bus sehr langsam gefahren sei.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.