Di, 25. September 2018

Alibaba-Gründer:

16.06.2016 07:58

"Gefälschte Produkte oft besser als Original"

Nachahmerprodukte aus China sind häufig besser als ihre Marken-Vorbilder - das behauptet jedenfalls der Gründer des chinesischen Online-Riesen Alibaba, Jack Ma. "Die Produzenten nutzen genau die gleichen Fabriken und Materialien, verwenden aber nicht den jeweiligen Markennamen", sagte er bei einer Investorenkonferenz in Hangzhou. Fälschungen böten "bessere Qualität" und zugleich "bessere Preise".

Alibaba steht in der Kritik, weil gefälschte Produkte auf seiner sehr beliebten Internet-Handelsplattform Taobao problemlos zu kaufen sind. "Wir können das Problem nicht zu 100 Prozent lösen, denn es geht um einen Kampf gegen menschliche Instinkte", sagte Ma dazu. Allerdings könne Alibaba die Problematik besser angehen "als jede Regierung, jede Organisation, als irgendwer auf der Welt".

Kritik an Mas Aussagen ließ nicht lange auf sich warten: "Es ist unangebracht für eine Person in Jack Mas Position, so etwas zu sagen", sagte der Leiter des Forschungszentrums für Internethandel in Hangzhou, Cao Lei, der Nachrichtenagentur Bloomberg. "In Einzelfällen mag es stimmen, was er sagt. Aber es ist falsch, das Phänomen zu verallgemeinern."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.