Do, 20. September 2018

Verbraucherschutz

02.06.2016 14:08

Österreich-Sieg gegen Amazon

Es ist "nur" eine Empfehlung des Generalanwaltes beim Europäischen Gerichtshof, aber die Richter halten sich meist an diese Stellungnahmen. Damit hat der Verein für Konsumenteninformation (VKI) einen wichtigen Sieg gegen den Online-Händler Amazon errungen.

Im Streit um bestimmte vom VKI kritisierte Klauseln ging es um die Frage, welches Recht anzuwenden ist. Denn "amazon.de", bei dem von Österreich aus bestellt wird, hat bei uns keine Niederlassung. Die gibt es nur in Luxemburg.

Jetzt sagt der Generalanwalt, dass bei Verbandsklagen das Recht des Schadensortes, also österreichisches, anzuwenden ist. In Einzelfällen kann zwar auf luxemburgisches Recht gepocht werden, beim Verbraucherschutz gelten aber wieder heimische Bestimmungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.