Mo, 20. Mai 2019
16.01.2016 09:00

Erster Eindruck

Handy und PC in einem: Acer Jade Primo ausprobiert

Erst vor wenigen Tagen hat Acer auf der CES in Las Vegas sein Windows-10-Smartphone Liquid Jade Primo enthüllt, das - als eines der ersten nicht von Microsoft gefertigten - Handys mit einer Docking-Station und externem Bildschirm den PC ersetzen soll. Bis es auf den Markt kommt, werden noch zwei Monate vergehen, krone.at hatte jedoch bei einem Acer-Besuch bereits Gelegenheit, einen ersten Blick auf das Gerät zu werfen. Hier unsere Eindrücke.

Technisch spielt das Jade Primo in der Smartphone-Oberklasse, die verbaute Hardware zeigt dabei gewisse Parallelen zu Microsofts aktuellem Handy-Flaggschiff Lumia 950. Beide Geräte kommen mit AMOLED-Display, Snapdragon-808-Sechskernchip und drei Gigabyte RAM sowie 20-Megapixel-Kamera.

Hier sehen Sie die Hardware-Spezifikationen des Jade Primo im Detail:

Acer Liquid Jade Primo

CPU

Qualcomm Snapdragon 808; 2 x 1,8 + 4 x 1,44 GHz

RAM

3 GB

Diagonale

5,5 Zoll (AMOLED)

Auflösung

1920 x 1080

Speicher

32 GB

microSD-Slot

Bis 128 GB

Hauptkamera

21 Megapixel; Dual-LED-Blitz

Frontkamera

8 Megapixel

Funk

LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1

Akku

3000 mAh

Extras

Dual-SIM (2 x SIM oder SIM+microSD)
Continuum

Software

Windows 10

Preis

rund 600 Euro (ab März)

Das Spannende am Jade Primo ist, dass das Gerät über eine - voraussichtlich beiliegende - Docking-Station in einen Windows-PC verwandelt werden kann. Am großen Bildschirm wird dabei der vertraute Windows-10-Desktop dargestellt, allerdings sind nur Universal-Apps und Anwendungen aus dem Windows Store nutzbar.

Office und dergleichen läuft also, x86-Programme aber nicht. Beim Vorseriengerät, das wir ausprobiert haben, war die Funktion noch nicht verfügbar, sie verspricht jedoch, interessant zu werden.

Ausreichend Power, sehr gutes Display
Von der gebotenen Rechenleistung her erschien uns das Jade Primo beim Kurztest flott genug für den Alltag. Das Interface wird flüssig dargestellt, Apps starten schnell, genauere Erkenntnisse muss hier aber noch ein ausführlicher Test bringen.

Das AMOLED-Display im Gerät macht einen sehr guten Eindruck, liefert satte Farben, hohen Kontrast und sehr gute Schwarzwerte. Die seitliche Ablesbarkeit ist tadellos, die maximale Helligkeit sollte auch im Außeneinsatz ausreichen. Dank Full-HD werden Inhalte angenehm scharf dargestellt.

Gute 21-Megapixel-Kamera
Die Kamera macht einen guten Eindruck. Das Vorseriengerät stellte beim Kurztest zwar nicht ganz so flott scharf wie manch anderes Handy mit starker Kamera, unsere bei Tageslicht geknipsten Probebilder waren aber scharf und detailreich. Die Frontkamera sollte mit acht Megapixeln Auflösung für Selfies mehr als ausreichend dimensioniert sein.

In der Hand liegt das Gerät mit seiner griffigen und leicht abgerundeten Kunststoffrückseite im gebürsteten Metallic-Look recht gut, durch die Wahl des Werkstoffes erwies es sich überdies als angenehm leicht. Verarbeitungsschwächen sind uns nicht aufgefallen, die Gehäusesteifigkeit passt. Der dünne Displayrahmen sorgt dafür, dass das Gerät trotz 5,5 Zoll Diagonale noch relativ handlich ist und gut in einer durchschnittlich großen Männerhand liegt.

Ersteindruck: Acer scheint beim Liquid Jade Primo vieles richtig gemacht zu haben und hat ein interessantes Oberklasse-Smartphone mit sehr gutem Display, starker Kamera und zeitgemäßer Rechenpower im Ärmel. Das Gerät liegt gut in der Hand und macht einen sauber verarbeiteten Eindruck. Wenn jetzt noch die Continuum-Funktion hält, was sie verspricht, könnte das Windows-Handy ein ziemlich vielseitiges Gerät werden. Klarheit muss hier aber erst noch ein ausführlicher Test mit der finalen Version schaffen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich
McLeish-Nachfolger
Steve Clarke neuer schottischer Teamchef
Fußball International
Unglaubliche Preise
Champions-League-Finale um 2 Euro: „Ich wär blöd“
Fußball International
Neuer Nürnberg-Trainer
„Riesige Historie!“ Canadi beim „Club“ vorgestellt
Fußball International

Newsletter