So, 15. Juli 2018

Sicher schwitzen

18.03.2015 09:00

Vor dem Saunabesuch Zucker kontrollieren!

Dürfen Diabetiker ins Schwitzbad? Mit einigen Ausnahmen, ja. Das Immunsystem wird gestärkt, Haut und Seele entspannen sich. Doch Achtung, es kann dabei zur Unterzuckerung kommen. Was Betroffene beachten sollten.

"Vor und nach dem Saunieren den Blutzucker messen", empfiehlt Dr. Jens Kröger von der Deutschen Diabetes-Hilfe. Vor dem Saunagang sollte der Wert über 110 mg/dl liegen. Durch die Hitze wirkt verabreichtes Insulin schneller, der Zuckerspiegel kann gefährlich absinken. Traubenzucker neben die Kabine legen. Das Hormon nicht kurz vor dem "Hitzebad" spritzen.

Wer noch keine Erfahrung mit Saunabesuchen hat, vom Arzt das Okay einholen und auch zwischen den Schwitzgängen den Blutzucker checken, um zu sehen, wie der Stoffwechsel reagiert.

Bei Nervenschäden, hohem Blutdruck oder Herzproblemen ist Sauna nicht geeignet (Arzt fragen!).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.