05.03.2003 09:11 |

Speicher-Uhr

USB-Festplatte am Handgelenk

Einen praktischen Datenspeicher fürs Handgelenk hat nun die österreichische Firma Laks präsentiert. Die Uhr funktioniert wie eine USB-Festplatte. Mittels USB-Stecker wird der Zeitmesser an PC oder Laptop gesteckt und kann als eigenes Laufwerk genützt werden.
Ein mobiler Datenspeicher ist etwa praktisch,wenn größere Datenmengen von einem Computer zum anderentransportiert werden müssen. Anders als bei Zip-Diskettenist dafür kein eigenes Laufwerk erforderlich. Die Uhr istmit Speicherkapazitäten zwischen 32 und 128 Megabyte erhältlichund verfügt über Passwort-Schutz und LED-Leuchte. DieSpritzwasser geschützte Uhr stammt von Citizen, die Speichertechnologievon Toshiba. Eine Batterie soll für rund drei Jahre reichen.
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol