12.01.2006 12:08 |

iPod Radio Remote

Der iPod bekommt ein Radio samt Fernbedienung

Apples iPod hat längst Kult-Status erreicht und wird aus eben diesem Grund auch ständig mit frischen Extras erweitert. Mit der neuen "iPod Radio Remote" erhält der MP3-Player ein UKW-Radio samt bequemer Fernbedienung. Einen kleinen Haken hat das Ganze jedoch: Mit dem Radio-Zusatz lässt sich der Polizeifunk der deutschen Nachbarn abhören - und das ist strafbar.

Mit der "iPod Radio Remote" bekommen sowohl iPod als auch iPod Nano ein Extra, mit dem der MP3-Player um ein UKW-Radio und eine Fernbedienung ergänzt wird. Songs und Radio lassen sich so bequem über die Kabel-Fernbedienung ansteuern, auch wenn der Player irgendwo im Rucksack oder der Jackentasche steckt.

Mit dem UKW-Radio liefert Apple auch den Radio-Datendienst RDS mit. Sämtliche Informationen über den Sender werden über das Display der iPods angezeigt. Radio und Fernbedienung sollen rund 55 Euro kosten. Mit im Gepäck ist dann auch ein neues Paar Kopfhörer.

Kurz nach Aufkommen des neuen Extras gibt es auch schon die ersten Probleme: Mit dem Radio lassen sich nämlich auch Rettungsdienste abhören - und das ist strafbar. Möglich wird dies durch einen Frequenzbereich, der für japanische Radiostationen ausgelegt ist und neben dem Frequenzbereich für Amerikaner und Europäer in Apples Radio-Zusatz mitenthalten ist. Hier in Europa funken auf dieser Frequenz jedoch die deutschen Rettungsdienste.

Während es für Apple nicht strafbar ist solche Abhörgeräte, zu denen auch gewöhnliche Radios zählen, herzustellen, so stehen auf das Abhören dieser Frequenzen Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol