24.02.2003 09:06 |

Korea-Devotionalien

Nordkorea-Ausverkauf im Internet

Das kommunistische Nordkorea hat das Internet als Einnahmequelle für Devisen entdeckt. Im ersten Online-Shop des steinzeit-kommunistischen Landes können gegen harte Euro Produkte aus nordkoreanischer Produktion bezogen werden. Auch Reisen in das schwer zugängliche Land kann man demnächst über die Website buchen.
Was für ein Angebot: Es ist nun möglich,Reisen zu den vom Regime organisierten Massenaufmärschenzu buchen. Zu den angebotenen Waren zählen neben Propaganda-Posternund -Literatur, Anstecknadeln und "anti-imperialistischer Kleidung"etwa auch eine Ginseng-Creme oder eine Video-CD mit Massenaufmärschenanlässlich des Nationalfeiertages 2002. In der Kunst-Abteilung,in der die Preise zwischen einigen hundert und knapp 5.000 Euroliegen, können Ölbilder, Seidenstickereien, Seidenmalereienoder bemaltes Porzellan angesehen und bestellt werden.
Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol