Mi, 26. September 2018

Details zu Vista

28.02.2006 14:09

Vista: Microsoft lichtet Versionen-Dschungel

Microsoft hat das Geheimnis um die unterschiedlichen Vista-Versionen und -Produktnamen nun offiziell gelüftet. Die bereits seit Wochen in den Medien herumgeisternden Gerüchte um sieben oder acht Versionen haben dabei nicht ganz ins Schwarze getroffen, die wahre Anzahl an erhältlichen Vista-Ausgaben ist zu einem Gutteil allerdings Ansichtssache.
Das Grundkonzept von Microsoft sieht zunächst einmal sechs namentlich verschiedene Versionen vor. Von den Vista-Editionen "Business", "Enterprise", "Home Basic", "Home Premium", "Ultimate" und "Starter" werden alle bis auf letztere in Europa auf den Markt kommen. Dazu gesellen sich zumindest drei weitere Unterversionen, die EU-Normkonform ohne mitgelieferten Windows Media Player ausgeliefert werden sollen.


"Die Anwender haben durch die verschiedenen Versionen mehr Möglichkeiten, nach individuellen Bedürfnissen auszuwählen", beurteilt Microsoft-Sprecher Thomas Lutz die Auswahlmöglichkeiten ausgesprochen positiv. Den Vorwurf, dass zu viele Versionen Konsumenten verwirren könnten, lässt er nicht gelten. "Zum einen gibt es eigentlich nicht mehr Versionen als bisher bei XP. Zum anderen wollen wir in der Lage sein, auch ältere PCs mit praktikablen Lösungen zu bedienen", so Lutz mit Hinweis auf die abgespeckte Home-Basic-Version, die ohne die grafisch aufwändige neue Benutzeroberfläche Aero daher kommt.


Grob unterteilt setzt Microsoft wie einst bei XP Home und XP Professional erneut auf zwei Anwendergruppen - den Privatanwender und den Firmenkunden. Der Home-Bereich hat durch die Aufsplittung in Home Basic und Home Premium aber ebenfalls eine Ausweitung erfahren wie der Business-Bereich durch das völlig neuartige Enterprise-Konzept, das nur lizenzierten Kunden von Microsofts Software-Assurance-Programm zugänglich gemacht werden soll. Neu präsentiert sich auch das Konzept von Vistas Ultimate Edition, die als High-End-Crossover sowohl Funktionen der Home- als auch der Business-Versionen vereinen soll. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.