Mo, 22. Oktober 2018

IFA: Papier ade!

07.09.2005 16:45

Erstes flexibles E-Paper vorgestellt

Auf der IFA in Berlin hat Philips das weltweit erste flexible Display vorgestellt. Die Entwicklung steht allerdings noch ganz am Anfang.

Das aufrollbare PV-QML5 hat eine Auflösung von lediglich 320 mal 240 Pixel und kann vier Graustufen mit einem Kontrast von 1:10 darstellen. Das 0,1 Millimeter dicke Display hat in komplett ausgezogenem Zustand eine Bilddiagonale von fünf Zoll.

Kein Papier, kein Strom
Das Gerät könnte langfristig die herkömmlich gedruckte Zeitung ersetzen. Das Display besteht aus mit Farbstoff gefüllten Kugeln, die auf bestimme elektrische Ladungen mit einem Farbwechsel reagieren. Sobald sie sich in einem Farbzustand befinden, benötigen sie keinen Strom mehr. Das Bild bleibt deshalb auch bei ausgeschaltetem Gerät erhalten.

Karl McGoldrick von der Philips-Tochter Polymer Vision sagte, die Möglichkeit, das Display zu rollen, eröffne künftig viele Möglichkeiten. Seinen Angaben nach soll das PV-QML5 jedoch nicht auf den Markt gebracht werden – es dient lediglich zur weiteren Forschung.

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.