30.08.2005 10:44 |

Papa-Old-Mobile

Papst-Oldtimer wird versteigert

Wer beim VW Golf von Papst Benedikt XVI. nicht zuschlagen wollte, für den bietet sich jetzt die nächste Gelegenheit ein echtes Papst-Auto zu ersteigern: Das Fiat Cabrio von Papst Johannes Paul I. wird derzeit bei einer Online-Auktion feil geboten - Segen inklusive.

Einen offenen Fiat Balilla soll Papst Johannes Paul I. gefahren haben. Das luftige Vehikel soll extra für den Kurzzeit-Pontifex umgebaut worden sein. Damit will der Verkäufer auch die Authentizität des Cabrios beweisen.

Papst Johannes Paul I. wurde im Jahre 1978 zum Kirchenoberhaupt gewählt - er war allerdings nur vier Wochen lang im Amt, wobei sein Tod ist bis heute nicht ganz geklärt wurde.

Kein Preisrekord für Johannes Paul I.
Papst-Autos sind in diesen Tagen äußerst beliebte Auktionsobjekte: So fanden schon zwei Fords von Johannes Paul II. den Weg zu neuen Kunden über eine Versteigerung. Für den Golf von Papst Benedikt XVI. wurde sogar ein Rekordpreis von 190.000 Euro erzielt.

Bei dem aktuellen Papa-Mobil wird das finale Angebot aber voraussichtlich keine astronomischen Höhen erklimmen. Das heilige Offert endet mit 4. September - und befand sich nach fünf von zehn Auktionstagen immer noch auf dem Rufpreis von 5.000 Euro.


Foto: Ebay

 

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol