„Maßnahmen“ ergreifen

Putin ordnet verstärkte Forschung im Bereich KI an

Web
08.09.2023 08:36

Im internationalen Rennen um die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz hat Russlands Präsident Wladimir Putin seine Regierung angewiesen, die Forschung in diesem Bereich zu beschleunigen und finanziell zu unterstützen. Wie aus einer Veröffentlichung des Kreml vom Donnerstag hervorgeht, wies Putin sein Kabinett an, „Maßnahmen“ zur Förderung der KI-Forschung zu ergreifen, unter anderem durch die „Bereitstellung einer jährlichen Zuweisung aus dem föderalen Haushalt“.

Der Kreml-Veröffentlichung zufolge umfasst die KI-Forschung die „Optimierung von Algorithmen für maschinelles Lernen“ sowie die Entwicklung „großer Sprachmodelle“ - wie das von dem US-Unternehmen OpenAI entwickelte KI-Textprogramm ChatGPT. Darüber hinaus werden staatliche Unternehmen laut dem Schreiben aufgefordert, die Einführung von KI-Technologie voranzutreiben. Die Regierung wird zudem angewiesen, die Entwicklung von „Supercomputern“ zu unterstützen, indem sie russischen Herstellern Vergünstigungen gewährt.

„Technologische Souveränität“
Putin hat angesichts westlicher Sanktionen wiederholt gefordert, dass Russland „technologische Souveränität“ erlangen müsse. Die Sanktionen infolge des Ukraine-Konflikts erstrecken sich auch auf den Bezug von Computerteilen aus dem Ausland, wie etwa Halbleiter.

Wettlauf um KI-Systeme
Seit das Tool ChatGPT des kalifornischen Start-ups OpenAI im November der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, hat sich in der IT-Branche der Wettlauf um KI-Systeme beschleunigt. Zahlreiche Unternehmen wie Google investieren in die Entwicklung eigener KI-Dienste. Im April hatte Russlands größtes Bankunternehmen Sber die Einführung einer eigenen KI-App namens „Gigachat“ angekündigt, allerdings vorerst im Testmodus.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele