So, 19. August 2018

Sony-Pictures-Hack

23.09.2011 09:56

FBI verhaftet LulzSec- und Anonymous-Hacker

Die US-Bundespolizei FBI hat nach einem Bericht des TV-Senders Fox News zwei mutmaßliche Hacker der Gruppen Anonymous und LulzSec festgenommen. Einem der Beschuldigten, einem 23-jährigen Mann aus Phoenix im Bundesstaat Arizona, werde Verschwörung vorgeworfen. Er solle an Hacker-Angriffen auf Sony Pictures (siehe Infobox) beteiligt gewesen sein.

Nicht nur der Hackingangriff selbst sei Gegenstand der Ermittlungen, sonder auch, dass die Informationen anschließend ins Internet gestellt worden seien, berichtete Fox News am Donnerstag unter Berufung auf einen FBI-Beamten. Ein weiterer Verdächtiger sei in San Francisco gefasst worden, gegen einen dritten aus Ohio solle ebenfalls Anklage erhoben werden.

Dem Hackerkollektiv Anonymous und der Gruppe LulzSec werden Aktionen gegen PayPal, Sony und andere Unternehmen vorgehalten. Auch die Rechner des US-Geheimdienstes CIA und anderer Sicherheitsbehörden sollen von ihnen angegriffen worden sein. Bereits im Juli waren in den USA 14 Anonymous-Hacker vom FBI festgenommen worden, in Schottland wurde eine Woche danach der 19-jährige mutmaßliche Sprecher von LulzSec verhaftet. Er ist mittlerweile auf Kaution frei.

Die Hacker sollen nach Ermittlungen der Behörden Internetseiten von großen Unternehmen massenhaft mit Zugriffen überhäuft haben, sodass diese zusammenbrachen. Eines der bevorzugten Angriffsziele von LulzSec soll der japanische Elektronikkonzern Sony gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.