Sa, 18. August 2018

"BBM Music"

19.08.2011 09:20

RIM startet eigenen Musik-Dienst für seine Blackberrys

Im Bemühen um neue Kunden startet der Blackberry-Hersteller Research in Motion ein eigenes Musikangebot. Wie die US-Zeitung "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, soll der Musik-Dienst über den Blackberry Messenger laufen. Das neue Angebot "BBM Music" könne bereits "ab nächster Woche" starten.

Verträge zwischen dem kanadischen Unternehmen RIM sowie den vier Musikkonzernen Vivendi Universal Music, Sony Music, Warner und EMI seien entweder schon unterschrieben oder unterschriftsreif.

Angesichts der starken Konkurrenz durch das iPhone von Apple will RIM mit dem Musik-Angebot vor allem jüngere Käuferschichten an sich binden. Vorgesehen ist ein Abo-Modell, über das Nutzer regelmäßig eine bestimmte Anzahl von Songs herunterladen können sollen. Zu welchem Preis, ist bislang noch unbekannt.

RIM hat seit Längerem Schwierigkeiten, mit seinen Rivalen mitzuhalten, und senkte zuletzt mehrfach seine Prognose. Erst Ende Juli hatte das kanadische Unternehmen bekannt gegeben, rund 2.000 Arbeitsplätze - das entspricht etwa elf Prozent der gesamten Belegschaft - zu streichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.