Mi, 22. August 2018

Lücke bei Routern

11.08.2011 16:44

FH Hagenberg: Bis zu 1/4 aller WLAN-Zugänge unsicher

Studenten der FH Hagenberg in Oberösterreich sowie der deutschen Hochschule Coburg haben bei Untersuchungen in großen deutschen Städten eine schwere Sicherheitslücke entdeckt, die 17 bis 25 Prozent aller vermeintlich sicheren Internetzugänge betrifft. Schuld sind leicht zu knackende Passwörter von WLAN-Routern, die Hackern einfachen Zugriff erlauben.

WLAN-Router verfügen heute standardmäßig über ein vom Hersteller voreingestelltes Passwort. Dieses wird jedoch bei vielen Geräten nicht zufällig generiert, wie zwei Studenten der FH Hagenberg und der Hochschule Coburg bei Untersuchungen entdeckt haben.

So können Hacker und sonstige Cyberkriminelle das Passwort leicht ausspionieren und errechnen. Gelingt der Angriff, können sie unerkannt über den Internetzugang des ahnungslosen Besitzers surfen und dessen Daten stehlen.

Gefahr durch voreingestelltes Passwort
17 bis 25 Prozent aller vermeintlich sicheren Internetzugänge in den deutschen Städten Berlin, München, Stuttgart und Coburg seien betroffen, so die Studenten. Zu dem hohen Prozentanteil kommt es, da viele Nutzer das voreingestellte Passwort ihres WLAN-Routers behalten. Schuld daran seien schlechte Handbücher, die keine oder nur unzureichende Informationen zum Einrichten eines persönlichen Kennworts geben, berichtet die Hochschule Coburg.

Wichtig ist, sich dennoch mit den Sicherheitseinstellungen des Routers vertraut zu machen und ein eigenes, schwer zu knackendes Passwort zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.