Sprechstunde

Krebs auf der Kopfhaut?

Leser fragen, Experten antworten zu den brennendsten gesundheitlichen Themen. Susanne M: „Mein Mann hat eine Glatze, setzt sich aber trotzdem auch in der prallen Sonne keine Kappe auf. Stimmt es, dass man auch auf der Kopfhaut Hautkrebs bekommen kann? Ich sehe einige raue, schuppige Stellen. Ist das schon gefährlich?“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dr. Doris Grablowitz, Fachärztin für Dermatologie, Spezialistin für Ästhetische Medizin: Bei Männern mit Glatzenbildung oder auch schütterem Haar ist äußerste Vorsicht mit der Sonnenbestrahlung geboten! Für die Kopfhaut stellen die Haare einen ganz wichtigen Schutz gegen die gefährlichen UV-Strahlen dar. Nach der Schilderung der Leserin bestehen auch bereits sogenannte aktinische Keratosen, die sich typischerweise nach häufigen Sonnenbränden bilden. Es handelt sich dabei um eine frühe Form von Hautkrebs, der sich in rauen, erhabenen, schuppigen Hautveränderungen zeigt. Eine eindeutige Diagnose sollte bitte der Facharzt stellen! Wichtig ist rasche Behandlung!

Haben Sie Fragen?

Haben auch Sie ein gesundheitliches Anliegen, dann schreiben Sie uns einfach. Wir leiten Ihre Anfrage vertraulich an einen geeigneten Experten weiter. Ausgewählte Fragen werden im Gesund-Magazin und/oder Online anonymisiert veröffentlicht.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Man kann das befallene Gewebe mit dem Skalpell oder scharfem Löffel, mittels Kältetherapie, Hitzeanwendung oder chemischem Peeling entfernen. Auch spezielle Medikamente und Salben kommen zum Einsatz. Über die Wahl der Methode kann nur der Dermatologe von Fall zu Fall bestimmen. Zum Schutz der Haut auf dem Kopf rate ich dringend das Auftragen eines wasserfesten Sunblockers. Allerdings ist das nicht genug! So wenig begeistert der Ehemann der Leserin sein wird, aber eine ausreichende Kopfbedeckung ist einfach unverzichtbar, wenn er gesund bleiben will. Cremes alleine reichen nicht, weil vor allem der Schweiß die Intensität der Sonnenbestrahlung noch verstärkt.

Wolfgang Exel
Wolfgang Exel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol