07.02.2005 13:11 |

iPod zu beliebt

Microsoft-Mitarbeiter lieben iPod

Warum sollte es bei Microsoft-Mitarbeitern anders sein: Auch in der Firmenzentrale des Software-Konzerns in Redmond ist das iPod-Fieber ausgebrochen. Da es sich dabei um ein Produkt von Konkurrent Apple handelt, „tarnen“ die Angestellten ihre MP3-Player mit andersfarbigen Ohrstöpseln.
Wie das Internet-Magazin "Wired" mit Berufungauf einen Top-Manager berichtet, besitzen rund 80% aller Beschäftigten,die einen MP3-Player besitzen, das schicke Apple-Gerät. Rund18.000 Stück sollen das sein, schätzt die Zeitschrift.
 
Dabei versucht Microsoft selbst, sein Audio-FormatWMA durchzusetzen, das von sämtlichen Musik-Portalen unterstütztwird, nur nicht von Apples iTunes. Um sich bei ihren Chefs nichtunbeliebt zu machen, werden aber nicht die typischen weißeniPod-Ohrstecker verwendet, sondern handelsübliche Kopfhörer.
 
Ein Microsoft-Boss soll seinen Unmut über deniPod-Hype bereits öffentlich bekundet haben: "Ich hoffe,dass unsere Mitarbeiter keine iPods kaufen. Wir haben großartigeAlternativen."
Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol