18.01.2005 16:02 |

Tsunami-Virus

Falscher Spendenaufruf enthält Wurm

Die Viren-Experten von Sophos haben einen neuen Massen-Mailing-Wurm entdeckt, der sich als Spendenaufruf für die Opfer der Flutkatastrophe in Südostasien tarnt. W32/VBSun-A versucht, ahnungslose E-Mail-Leser dazu zu verführen, den schädlichen Mail-Anhang zu öffnen.
Die Betreffzeile der verseuchten E-Mails lautet:'Tsunami Donation! Please help!' Nach dem Öffnen versprichtdas Mail nähere Informationen über den Spenden-Vorgangim Attachment: 'Please help us with your donation and view theattachment below! We need you!'.
 
Der Wurm selbst versteckt sich im Attachment 'tsunami.exe'.Sobald das Attachment ausgeführt wird, verbreitet sich derWurm nicht nur über das Internet an andere User, sondernstartet außerdem eine Denial-of-Service- Attacke gegen einedeutsche Hacker-Website.
 
"Immense Taktlosigkeit"
'Der Fakt, dass die Virenschreiber ahnungslosen Usernvorgaukeln, sie würden die Hilfsmaßnahmen fürdie Flutkatastrophe in Südasien unterstützen, zeigteinmal mehr, dass sie keine moralischen Grenzen mehr kennen',kommentiert Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos.'Diese immense Taktlosigkeit ist ein ganz mieser Trick, um neugierigeAnwender für ihren Virus zu missbrauchen."
 
So schützt du dich
Öffne keine Mails von unbekannten Absendernund öffne auf keinen Fall verdächtige Mail-Anhänge.Außerdem sollte man nicht nur ein aktuelles Virenschutz-Programminstalliert haben, sondern auch die Viren-Datenbanken regelmäßigupdaten. Wenn der Virus einmal ausgebrochen ist, hilft im Nachhineinnoch die Installation eines Anti-Viren-Programms. Eine Auswahlder besten Programme kannst du bei Krone.at online bestellen (sieheLinkbox)!
 
Weitere Tsunami-Trittbrettfahrer
Zuvor haben bereits der VBSun-A-Virus und der WurmVBS/Gevben-B versucht, aus der Flutkatastrophe Kapital zu schlagen.Außerdem gab es jede Menge verbrecherische falsche Spenden-Mails,die einzig darauf aus waren, den Usern das Geld aus der Taschezu ziehen.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol