Krebs unter Kontrolle

Gezielte Nachsorge mit dem Darmkrebs-Pass

Einer von fünf Patienten muss nach einer Darmkrebserkrankung damit rechnen, dass der Tumor wieder auftritt und ein so genanntes Rezidiv entsteht. Je früher das erkannt wird, umso höher die Heilungschancen. Daher muss in den ersten Jahren engmaschig kontrolliert werden!

Damit dies in den wichtigen ersten 60 Monaten (fünf Jahre) leichter zu bewerkstelligen ist, wurde im Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien der „Darmkrebs-Nachsorge-Pass“ ins Leben gerufen. Ähnlich wie beim Eltern-Kind-Pass fasst dieser die zu absolvierenden Kontrolltermine und wichtige Informationen zusammen. „Damit haben Patienten auch etwas gegen ihre Angst in der Hand“, freut sich Helga Thurnher, Präsidentin der Selbsthilfegruppe Darmkrebs. „Denn auch wenn man als gesund gilt, macht man sich bei jedem ,Wehwehchen´ große Sorgen, dass der Krebs zurück sein könnte. Jetzt weiß man, wann man sich wohin wenden kann.“

Im Detail finden sich unter anderem die Patientengeschichte, Tumormarker, nächste Termine in der Endoskopie, Radiologie und Ambulanz in der Fachklinik sowie entsprechende Anmerkungen von den einzelnen Kontrollterminen. Der informative Begleiter enthält auch Wissenswertes über die Erkrankung selbst sowie Empfehlungen zur Ernährung, psychischen Gesundheit, Stoma (künstlicher Darmausgang) und Trainingstherapie nach einer Tumorerkrankung. Ebenso sind die Zeiten der Ambulanzen und der Online-Nachsorgeambulanz sowie wichtige Kontakte in der Fachklinik gesammelt.

„Es gilt, ein mögliches Wiederauftreten des Krebs früh zu entdecken, um die Heilungschancen zu erhöhen“, bekräftigt Prim. Univ.-Prof. Leopold Öhler, Leiter der Abteilung für Onkologie und Hämatologie. „Ist ein Rezidiv auf eine Metastasierung in ein Organ, z. B. die Leber, begrenzt, bedeutet dies ein bis zu 50% krankheitsfreies 5-Jahres-Überleben. Im Falle einer Metastasierung in zwei Organe ist bestenfalls mit einer 20-prozentigen Chance auf ein längeres krankheitsfreies Überleben zu rechnen. Die Nachsorge dient zudem als Begleitung und Anleitung zu einem gesunden Lebensstil. Man weiß nämlich, dass regelmäßige Bewegung das Rezidivrisiko senkt.“

Eva Greil-Schähs
Eva Greil-Schähs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol