24.09.2021 11:11 |

Ordensbrüder angeklagt

„Wohl der Menschheit“: Mönche zündeten 5G-Mast an

Weil sie einen 5G-Mast in Brand gesetzt haben, müssen sich in Frankreich zwei katholische Mönche nun vor Gericht verantworten. Als Motiv für die Tat gaben die beiden Ordensbrüder an, die Bevölkerung „vor den schädlichen Auswirkungen von 5G“ schützen zu wollen.

Wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Villefranche-sur-Saône in der südöstlichen Region Rhône berichtete, hatten die beiden Männer im Alter von 39 und 40 Jahren gestanden, in der Nacht auf den 15. September in Saint-Forgeux, nordwestlich von Lyon, einen 5G-Mast in Brand gesetzt zu haben.

Die beiden Mönche wurden wegen „Zerstörung und versuchter Zerstörung durch Brandstiftung“ und „krimineller Vereinigung“ angeklagt und unter richterliche Aufsicht gestellt.

„Jugendlicher Fehler“
Eine Sprecherin des Klosters bezeichnete die Tat als eine „isolierte Handlung und jugendlichen Fehler“. „Die Wellen sind sehr gesundheitsschädlich und sie wollten zum Wohle der Menschheit handeln“, sagte sie der Zeitung „Le Progrès“.

Die beiden Mönche gehören einer Kapuzinergemeinschaft mit Sitz im Kloster Saint-François in Villié-Morgon an, die laut ihrer Website der fundamentalistischen Bewegung der Priesterbruderschaft Sankt Pius X. angegliedert ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol