28.05.2021 12:18 |

„Grüner“ Neustart

Flugverkehr erst 2024 auf Vor-Corona-Niveau zurück

Nach dem Absturz 2020 ist der Flugverkehr in Österreich auch jetzt noch bei nur 30 Prozent des früheren Niveaus. Fürs Gesamtjahr soll sich dies auf 50 Prozent  verbessern, erst 2024 wird die alte Höhe erreicht sein. Damit der Neustart aber deutlich klimafreundlicher wird, hat die Austro Control einige Maßnahmen vorbereitet.

So werden die Flugrouten auch grenzüberschreitend weiter optimiert, damit möglichst wenige Umwege entstehen. Nach Slowenien, Kroatien und einigen Balkanländern wird heuer auch z. B. Albanien und 2022 Deutschland quasi in den heimischen Luftraum integriert werden. Europaweit umgesetzt könnte „Free Route“ rund 900.000 Flugkilometer und somit 3000 Tonnen Kerosin am Tag einsparen!

Luftverkehr noch gebremst
Weiters werden An- und Abflüge in Wien nun computergesteuert geplant, um Warteschleifen zu vermeiden und durch kontinuierliches Sinken bzw. Steigen den Spritverbrauch zu senken, so Austro-Control-Chefin Valerie Hackl. Das Verkehrsministerium unterstützt zusätzlich Innovationen wie alternative Treibstoffe. Noch ist der Luftverkehr gebremst, steigt aber kontinuierlich. Nach österreichweit gut 27.000 Flugbewegungen im Jänner waren es im Mai 38.000. In Wien landeten im vorigen Monat 3300 Passagierjets, 46 Prozent mehr als zu Jahresbeginn.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol