26.08.2004 11:37 |

Touchscreen-Wahl

Kalifornien wählt Präsidenten elektronisch

Nach Sicherheits-Problemen mit E-Voting-Geräten haben elf kalifornische Wahl-Bezirke die Sicherheit ihre E-Voting-Ausrüstung verbessert. Diese Voting-Maschinen würden nach den Verbesserungen allen staatlichen Zertifikations-Standards entsprechen und dürfen bei den Wahlen im November eingesetzt werden.
Vier Bezirke, unter anderem San Diego, dürfenbei den November-Wahlen keine elektronischen Voting-Maschineneinsetzen. Sie verwendeten bisher die umstrittenen Diebold AcuVote-TSxVoting Systeme. Nach Problemen bei den Präsidentschaftsvorwahlenim März wurden den Diebold-Geräten im April das Zertifikatentzogen.
 
Elf Bezirke, die mit anderen Voting-Maschinen ausgerüstetsind, erhielten jedoch noch eine Chance ihre Geräte aufzurüsten.Unter anderem musste der Ausdruck eines schriftlichen Belegesfür die Wählenden gewährleistet werden. Kalifornieninvestierte mehr als 139 Mio. Dollar in die elektronische Touchscreen-Technologie.Bei den März-Wahlen hätten insgesamt 42 Prozent derUS-Wähler ihre Stimme bei einer von 42.714 E-Voting-Maschinenabgeben können.
 
Quelle: pte
Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol