04.11.2019 11:34 |

„Shadowlands“

Neues „WoW“-Addon: Bei Level 60 ist wieder Schluss

Blizzards Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ bekommt ein neues Addon: „Shadowlands“. Die Erweiterung wurde bei Blizzards Hausmesse Blizzcon enthüllt und entführt die Spieler ins Reich der Toten, die sogenannten „Shadowlands“. Neben neuen Gebieten und Abenteuern gibt es auch bei der Spielmechanik Änderungen. Nachdem man in der letzten Erweiterung „Battle for Azeroth“ bis auf Stufe 120 hoch leveln konnte, ist nun wieder bei Level 60 Schluss.

„World of Warcraft“ ist im stolzen Alter von 15 Jahren immer noch putzmunter: Erst kürzlich erfreute Blizzard die Fans mit dem Start der „Classic“-Variante, die Veteranen das Feeling des Ur-„WoW“ von 2004 zurückbringt, doch auch das mit mittlerweile mit sieben Addons erweiterte Hauptspiel geht in eine neue Runde. Im Addon „Shadowlands“ verschlägt es die Spieler nach einem Zwischenfall im Hohen Norden - im Cinematic-Trailer oben sehen Sie es selbst - ins Reich der Toten, die „Shadowlands“.

Neue Gebiete und Fraktionen
Dort warten fünf neue Gebiete auf die Spieler, die großteils eher düster gehalten sind und Namen wie „Schlachtfelder von Maldraxxus“ oder „Der schreckliche Schlund“ tragen. Es gibt verschiedene Fraktionen, mit denen man paktieren und eine jeweils eigene Story-Kampagne erleben kann, einen neuen Dungeon namens „Torghast, der Turm der Verdammten“ und natürlich neue Möglichkeiten zur Charakterentwicklung. Neu ist auch, dass nun jedes spielbare Volk die Klasse des Todesritters auswählen kann.

Höchstlevel ist wieder 60
Eine besonders interessante Neuerung: Nachdem mit den letzten Addons stets die Höchststufe der „WoW“-Helden angehoben wurde und zuletzt bei Stufe 120 stand, soll die nun wieder auf Level 60 limitiert werden. Helden höherer Stufe werden für die neue Erweiterung auf Stufe 50 „degradiert“ und können sich von dort wieder auf Stufe 60 hocharbeiten. Wie sich das auf die Inhalte vor der neuen Erweiterung - Gegner, Quests und Gegenstände werden angepasst werden müssen - auswirkt, bleibt vorerst abzuwarten. Ebenfalls noch nicht bekannt: der offizielle Starttermin von „Shadowlands“, das irgendwann 2020 erscheinen soll.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen