02.07.2019 08:13

Weltweite Besorgnis

Künstliche Intelligenz ist Menschen nicht geheuer

Künstliche Intelligenz ist vielen Menschen weltweit nicht geheuer. Laut einer Umfrage des Weltwirtschaftsforums zeigen sich 41 Prozent der Befragten besorgt über den Einsatz künstlicher Intelligenz. Die Mehrheit spricht sich zudem für eine stärkere Regulierung aus.

48 Prozent der Befragten meinen, dass der Einsatz künstlicher Intelligenz von Firmen stärker als bisher reguliert werden sollte. 40 Prozent denken, dass dies auch für Regierungen gelten sollte. Dem gegenüber stehen nur 20 bzw. 24 Prozent, die sich gegen eine stärkere Regulierung bei Firmen und Regierungen aussprechen.

Mächtiges Werkzeug
„Künstliche Intelligenz ist eines der mächtigsten Werkzeuge, die wir als Gesellschaft haben“, sagte Kay Firth-Butterfield vom Weltwirtschaftsforum. „Aber ohne eine Führungsstruktur, die Leitplanken schafft für die Art und Weise, wie wir damit umgehen, laufen wir Gefahr, große Teile der Bevölkerung zurückzulassen.“

Laut Weltwirtschaftsforum variierten die Umfrageergebnisse kaum nach Geschlecht, Alter, Einkommen oder Bildungsniveau der mehr als 20.000 Befragten in 27 Ländern. Die Umfrage war in den großen Ländern repräsentativ für die durchschnittliche Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pistolen, Revolver
All diese Waffen bunkerte ein Pensionist illegal
Niederösterreich
Auch ohne „Schredder“
So löschen Sie Ihre Daten sicher und zuverlässig
Elektronik
Lenker ohne Schein
Mopedfahrerin (16) mit Kastenwagen gerammt
Niederösterreich
In der „Bullen“-Arena
Testspiel-Kracher! Salzburg trifft auf Real Madrid
Fußball International
Weil Tierheim voll war
Besitzerin drohte mit Schlachtung von Hündin
Niederösterreich

Newsletter