Sa, 25. Mai 2019
08.05.2019 09:47

Horror-Shooter

Neue Monster und neue Waffen für „Hunt: Showdown“

Crytek arbeitet in einer öffentlichen Early-Access-Betaphase schon seit über einem Jahr am Multiplayer-Horror-Shooter „Hunt: Showdown“, in dem sich die Spieler unter Nutzung abgedrehter Waffen in einer Western-Spielwelt mit Monstern und ihresgleichen anlegen. Das neueste Update auf Version 6.0 bringt nun wieder neue Inhalte in den Titel, der um 30 Euro auf Steam verkauft wird. Neu sind unter anderem ein Schrot-Revolver und ein Karabiner mit Explosivmunition, aber auch neue Ungeheuer wurden ins Spiel eingebaut. Im Trailer stellt sie Crytek näher vor.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
DFB-Pokal im TICKER
LIVE: Bayern oder Leipzig: Wer siegt im Cupfinale?
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt:
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Einschnitte nötig
Philipp Lahm - mit Firma am finanziellen Abgrund!
Fußball International
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich

Newsletter