15.04.2019 14:15 |

Will Platz machen

Foxconn-Boss Terry Gou kündigt seinen Rückzug an

Einer der bekanntesten Firmenmanager Asiens will Platz für Jüngere machen: Terry Gou, Gründer und Aufsichtsratschef des Apple-Zulieferers Foxconn, kündigte am Montag an, in den kommenden Monaten zurücktreten zu wollen.

Der 69-Jährige begründete seine Entscheidung gegenüber Reuters am Rande einer Veranstaltung in Taipeh damit, den Weg für jüngere Talente ebnen zu wollen, die aufsteigen wollten.

Gou will Foxconn trotzdem verbunden verbleiben und weiterhin in strategische Entscheidungen eingebunden sein. Dies müsse er aber alles noch mit dem Aufsichtsrat besprechen.

Größter Auftragsfertiger der Welt
Foxconn ist unter dem Namen Hon Hai Precision bekanntgeworden. Der 1974 gegründete weltgrößte Auftragsfertiger mit einem Jahresumsatz von fast 170 Milliarden Dollar (rund 150 Milliarden Euro) zählt mehr als eine Million Mitarbeiter, ein Großteil davon in China.

Gou zufolge werden die Aktionäre über die künftige Besetzung des Aufsichtsrats auf der Hauptversammlung im Juni in Kenntnis gesetzt. Die Foxconn-Aktie schloss am Montag mit einem Plus von 3,2 Prozent.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter