16.06.2004 10:21 |

iTunes in D,F,GB

Apple-Musikportal startet in Europa

Mit einer Veranstalung in London hat Apple sein Musikportal iTunes in Europa offiziell gestartet. Apple-Chef Steven Jobs eröffnete die Plattform in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Die anderen Länder sollen noch folgen. Musikerin Alicia Keys (Bild) gab eines der exklusiv auf der Online-Plattform erhältlichen Lieder zum Besten.
"Die größte Geschichte der Musikgeschichtewird noch größer", deutete bereits die Einladung dieEuropa-Eröffnung des Music-Stores an. Und wirklich - zumindestin drei Ländern kann man das Musikportal ab sofort nützen.Jobs erklärte, mit den drei Ländern werde 62 Prozentdes europäischen Musikmarktes und 23 Prozent des Weltmusikmarktesabgedeckt. Außerdem kündigte Job eine Lösung an,mit der die Musik aus dem Internet auch im Auto zu hörensein soll.
 
Die Songs sind um 0,99 Euro pro Stück erhältlich,das bedeutet, dass der Kunde nicht mehr als durchschnittlich nichtviel mehr als 10 Euro pro Album hinblättern muss - das istdie Hälfte des üblichen Ladepreises! In den USA wurdenbisher 85 Millionen Musikstücke über iTunes verkauft.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol